Schön wär´s gewesen …

Nachdem wir im letzten Jahr schon mal auf der Suche nach einem neuen Chorleiter waren, schien uns nach intensivem Bemühen der „große Wurf gelungen“ zu sein.                                 

Seit Oktober vergangenen Jahres haben wir unseren Tilman Deutscher. Er ist ein junger Vollblutmusiker und strotzt voller Enthusiasmus und Ideen. Wir mochten ihn alle seit unserer ersten Begegnung. Und in der kurzen Zeit hat er uns bezüglich Repertoire und Qualität ein ganzes Stück vorangebracht. Er fordert uns mit Geduld, aber auch mit viel Humor. Die Chemie zwischen uns stimmt und es ist sehr angenehm, unter seiner Leitung zu singen.                                                                                                                         

Ja, aber diese vielen positiven Eigenschaften, die sind nun das Problem. Das haben (leider) auch andere mitbekommen. Er hat ein Angebot erhalten, Leiter einer großen Musikschule in einem anderen Teil Sachsens zu werden. Dass er diese Chance wahrnehmen will, können wir natürlich alle sehr gut verstehen. Wir werden ihm den Abschied auch nicht schwer machen, sondern freuen uns einfach darüber, dass wir ihn mal haben durften. Und ein paar Monate mit ihm bleiben uns ja noch bis Ende Juni. Er hat uns sogar versprochen, darüber hinaus die bereits mit ihm geplanten Vorhaben, ein Konzert zusammen mit einem Bremer Gospelchor, dem Sommerkonzert in der St. Annenkirche in Niederschöna und die Sommerkonzerte in der REHA–Klinik in Hetzdorf mit seiner ganzen Person zu unterstützen, damit diese in hoher Qualität  dargeboten werden können und somit Höhepunkte für uns sind.

Aber dann brauchen wir dringend einen neuen musikalischen Leiter.                                                                             

Können Sie uns helfen? Oder kennen Sie jemand, der uns helfen kann?

gez. Ellen Köster

31.01.2020