Alles hat seine Zeit…

… das wissen wir alle; und dennoch glaubt es keiner. 

Seit sieben Jahren leitet Hendrik Dienel unseren Chor. Er hatte ganz ordentlich frischen Wind mitgebracht und „mischte unseren Chor so richtig auf“. Gewiss, es war neu und ungewohnt – aber sehr schön.

Unser Hendrik arrangierte und komponierte für uns neue Chorwerke.

Da diese Werke ja noch niemand kannte, wurden wir – ganz automatisch – moderner.

Und modern und „verrückt“ ist Musikus Hendrik Dienel ganz sicher. Ich denke da immer wieder an „Macht hoch die Tür“ im Gospelgewand und „Es ist ein Ros entsprungen“ als Bossa Nova.

Eigentlich hatte er noch Vieles mit uns vor. Aber: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Seit Mitte des Jahres wissen wir, dass Hendrik nun andere Pläne hat und sich zurückziehen will. Das ist für uns bedauerlich. Aber manchmal ändern sich halt Lebensumstände und Lebenspläne.

Wir hatten eine sehr schöne gemeinsame Zeit, die wir, aber sicher auch er, nicht missen möchten.

Und wer weiß? Es heißt: Man trifft sich immer zweimal im Leben.

Nun ist unsere allerletzte Chorprobe mit Hendrik auch schon Geschichte. Ein letztes Konzert unter seiner Leitung steht am 26.09. noch aus. Er war meistens mit uns sehr zufrieden. Und wir werden uns noch mal ganz große Mühe geben. Schließlich soll er uns doch in sehr guter Erinnerung behalten.

Wir wünschen ihm alles Gute!

Damit unser Chor, der im Jahre 1921 gegründet wurde und dessen Jubiläum wir im April 2021 feiern wollen, auch weiterhin bestehen kann, haben wir uns intensiv um einen neuen Chorleiter bemüht.

Wir haben einen jungen Musiker gefunden und ihn für unseren Chor gewinnen können. Sein Name ist Tilman Deutscher. Ab Oktober wird er unseren Chor musikalisch leiten. Wir freuen uns auf ihn und sind gespannt auf seine Vorhaben.

Es ist also wieder ein kleiner Neustart.

Apropos Neustart:

Wäre das jetzt nicht für Sie, lieber Besucher unserer Homepage , DIE Gelegenheit, bei uns und mit uns neu durchzustarten? Wir freuen uns über jede Stimme!

Herzlich willkommen, liebe Damen!

Und ganz herzlich willkommen, liebe Herren (wir sehnen uns nach Euch)!

Im Namen aller Chormitglieder

Ellen Köstner